Fibeln und Broschen

In Belanas Schatzkiste findest Du eine große Auswahl an FibelnBroschen und Gewandnadeln unterschiedlicher Art.

In dem weiten Spektrum des Mittelalters finden sich zahlreiche Fibeln und Broschen mit unterschiedlichen Formen. Hier entdeckst Du unter anderem die Gleicharmfibel, Hufeisenfibel, Kleeblattfibel, Dosenfibel, Schildkrötfibel, Ovalfibel, Scheibenfibel, Rundfibel, Penannular-Fibel, Omega-Fibel, Ringfibeln und Schalenfibeln. Für Dich habe ich eine umfangreiche Auswahl zusammengestellt.

1 bis 36 (von insgesamt 98)

Die Fibeln und Broschen in Belanas Schatzkiste sind nicht nur einzigartig schön, sondern auch von höchster Qualität, die ihresgleichen sucht.

Willkommen auf der Kategorie-Seite von Belanas Schatzkiste. Hier findest du eine erlesene Auswahl an hochwertigen Fibeln und Broschen, die speziell für Wikinger, Kelten, Germanen, Merowinger, Karolinger und andere mittelalterliche Völker gefertigt wurden. Diese einzigartigen Schmuckstücke wurden im frühen Mittelalter von verschiedenen Völkern getragen, um Umhänge und Mäntel zu befestigen, oder den Ausschnitt der Tunika oder eines Kleides zu verschließen.

Die Fibeln und Broschen in Belanas Schatzkiste sind aus Materialien wie Bronze, versilberter Bronze und Sterling Silber gefertigt. Jedes Stück ist wunderschön und wurde mit Sorgfalt und Liebe zum Detail hergestellt. Die keltischen Fibeln und die Schildkrötfibel sind ein Beispiel für die exquisite Handwerkskunst und die kunstvollen Designs, die wir anbieten.

Wikinger Fibeln

Die Wikinger trugen Fibeln und Broschen an ihren Gewändern aus praktischen und repräsentativen Gründen. Praktisch dienten diese Schmuckstücke dazu, Umhänge, Mäntel und andere Kleidungsstücke zu befestigen. In den rauesten Wetterbedingungen des nordischen Klimas war es wichtig, Kleidung sicher und fest zu verschließen, um sich vor Kälte und Wind zu schützen. Fibeln und Broschen erfüllten diese Funktion, indem sie die Kleidung zusammenhielten.

Darüber hinaus hatten Fibeln und Broschen eine repräsentative Bedeutung. Sie wurden als Symbole von Wohlstand, sozialem Status und Zugehörigkeit getragen. Aufwendig gestaltete Fibeln mit Verzierungen, die oft Tiermotive, Knotenmuster oder andere kulturelle Symbole aufwiesen, konnten den sozialen Rang und die kulturelle Identität des Trägers widerspiegeln. Diese Schmuckstücke waren somit nicht nur praktische Verschlussmittel, sondern auch Ausdruck von Individualität und kultureller Zugehörigkeit in der Wikinger-Gesellschaft.

Schildkrötfibeln

Da der Trägerrock der Wikingerin keine Knöpfe hatte und die Träger nicht fest angenäht waren, spielten Gewandspangen eine entscheidende Rolle. Um den Trägerrock an der Vorderseite zusammenzuhalten, trug die Wikingerin stattliche Fibeln, die auch als Ovalspangen bekannt waren. Diese reich verzierten Schildkrötfibeln erfreuten sich besonderer Beliebtheit und verliehen dem Gewand der Wikingerin einen Hauch von Eleganz und Einzigartigkeit. Jede Fibel erzählte ihre eigene Geschichte und trug zur kulturellen Identität der Wikingerinnen bei. Diese kunstvollen Verschlussstücke waren nicht nur praktisch, sondern auch Ausdruck des persönlichen Stils und der sozialen Position der Trägerin in der Wikinger-Gesellschaft. Ihre Detailgenauigkeit und Schönheit sind bis heute faszinierend und geben uns Einblick in das faszinierende Leben und die Mode der Wikingerzeit.

Die Omegafibel

Die Omegafibel ist eine traditionelle Gewandspange aus Bronze oder Eisen, die zur Befestigung von Kleidung verwendet wird. Sie gehört zur Kategorie der Ringfibeln und zeichnet sich durch ihren omegaförmigen Ring und eine Nadel aus. Es gibt verschiedene Ausführungen von Omegafibeln, darunter solche mit umgebogenen Enden oder nach außen gebogenen knopf- oder schlangenkopfförmigen Enden. Omegafibeln mit gerollten Enden, Doppelknöpfen in zurückgebogenen Enden, pilz- bzw. eichelförmigen Enden, flachen Schlangenkopfenden und s-förmig gebogenem Ende sind ebenfalls erhältlich.

Die Omegafibel ist ein zeitloses Accessoire, das seit Jahrtausenden in der Mode zum Einsatz kommt. Sie wird von sowohl Männern als auch Frauen getragen und kann sowohl im Alltag als auch bei besonderen Anlässen zum Einsatz kommen. Mit ihrer eleganten Form und ihrem zeitlosen Design ist die Omegafibel ein echter Hingucker und verleiht jedem Outfit das gewisse Extra.

Ob als stilvolles Accessoire für historische Kostüme oder als eleganter Blickfang für den Alltag: Die Omegafibel ist ein zeitloses Schmuckstück, das niemals aus der Mode kommen wird. Ihre vielfältigen Ausführungen machen sie zu einem äußerst wandlungsfähigen Begleiter für jeden Geschmack.

In Belanas Schatzkiste findest du eine große Auswahl an Fibeln und Broschen, die du sonst nirgendwo finden wirst. Unser Angebot umfasst historische Schmuckstücke aus verschiedenen Kulturen und Zeitaltern. Jedes Stück erzählt seine eigene Geschichte und ist ein wertvolles Sammlerstück. Wir achten auf höchste Qualität und bieten unseren Kunden nur die besten Stücke an.

Erlebe die Schönheit und Eleganz mittelalterlicher Schmuckstücke und entdecke die einzigartigen Designs und Muster, die unsere Fibeln und Broschen auszeichnen. Unser Sortiment wird ständig erweitert und aktualisiert, sodass du immer wieder neue Schätze entdecken kannst. Wir laden dich herzlich ein, unsere Kategorie-Seite zu durchstöbern und die Schätze zu entdecken, die Belanas Schatzkiste zu bieten hat.